Freiwillige Feuerwehr Goldenstedt

2014   2015  2016

Zu den Einsätzen werden keine genauen Orts- und Namensangaben gemacht. Es soll hier die Tätigkeit der Feuerwehr Goldenstedt dargestellt werden. Auch wird es nicht zu allen Einsätzen einen Komentar geben.


11.11.

2015


Um 11:37 wurde die Feuerwehr Goldenstedt, parallel mit dem Energieversorger, wegen Gasgeruch in einem Gebäude alarmiert. Die Messung durch Mitarbeiter des Energieversorgers und der Feuerwehr ergaben jedoch keine Gefährdung für Mensch und Gebäude.



07.11.

2015

Nach Beendigung der Hydrantenpflege mit der JF, gegen 16:45, erfolgte eine Alarmierung wegen einer Oelspur nach Verkehrsunfall. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich herraus das es nicht nur eine Oelspur gab sondern auch ein abgebrochener Ast den Radweg versperrte. Beide Sachverhalte wurden zügig abgearbeitet.



04.11.

2015

Um 13:08 wurde die Feuerwehr Goldenstedt alamiert um eine Tür zu öffnen. Hier befand sich eine Hilflose Person im Gebäude. Die Einsatzfahrt konnte aber abgebrochen werden da der Rettungsdienst die Person bereits gerettet hatte.



17.09.

 2015

Um 20:26 musste die Feuerwehr Goldenstedt zu eine schweren Verkehrsunfall ausrücken. Hier war ein PKW vermutlich von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug war mit 3 Personen besetzt. Es gab einen Verstorbenen, einen schwer und einen leicht Verletzten Insassen. Der Schwer Verletzte musste mit Hilfe von Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden. Zum Einsatz kam auch der Rollcontainer Beleuchtung, da die Einsatzstelle für die Ermittlungsarbeiten der Polizei großflächig Ausgeleuchtet werden musste. Unterstützt wurde die Goldenstedter Wehr von der Ortsfeuerwehr Lutten mit einem zweiten Rettungssatz.


Feuerwehr Lutten

nonstopnews

NDR


 



15.09.

 2015



Gegen 13:14 wurde die Feuerwehr Goldenstedt zu 2 Einsätzen nach Gewittersturm gerufen. Beim ersten Einsatz handelte es sich um eine massive Eiche welche auf eine Radweg und einen parkenden PKW fiel. Hier machte die Ortswehr den Radweg wieder befahrbar und befreite den PKW von dem umgestürzten Baum. Beim zweiten Einsatz musste eine in 15 Meter Höhe befindlicher massiver Ast, welcher auf die Straße stürzen drohte, mit Hilfe einer Drehleiter der Feuerwehr Vechta entfernt werden.


Feuerwehr Vechta