Freiwillige Feuerwehr Goldenstedt

KRAKA (Kraftkarren)

KRAKA

Historie:  Im Jahr 1992 wurden diese Fahrzeuge   in großer Stückzahl von der Bundeswehr ausgemustert (ursprünglich dort bei den Fallschirmspringern eingesetzt). Die Feuerwehr Goldenstedt und Feuerwehr Lutten erhielten jeweils 1 Fahrzeug. Diese wurden dann, entsprechend der Einsatzfunktion, in Eigenleistung umgebaut.

Einsatzzweck: Transport von Material und Einsatz-kräften, vor allen in ungünstigen Gelände. Er hat zwei TS05/5 und entsprechendes Schlauchmaterial an Bord. Kann ebenfalls eine TS  6/8 oder TS 8/8 transportieren.

Sonderfunktion: Er kann in der oberen Halterung eine Schlauchbucht mit 200 Meter B-Schlauch, aus unserem LF16, während der Fahrt auslegen. Er besitzt eine Anhängerkupplung zum ziehen eines PKW-Anhängers.

 

 

 

 

Erstzulassung:

 

 

 

 

27.12.1974



In Dienst gestellt:

16.06.1995



Hersteller:

FAUN-Werke



Lieferant:

Bundeswehr



Leistung:

19 KW



Kennzeichen:

VEC-F-1369



Funkrufname:

Florian Vechta 13-69-1



Höchstgeschwindigkeit:

55 Km/h