Freiwillige Feuerwehr Goldenstedt
gegründet 1895

Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Goldenstedt

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Goldenstedt konnte Ortsbrandmeister Stefan Zwick neben den Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung auch Bürgermeister Willibald Meyer, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Udo Schwarz, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Peter Schaumlöffel und Eilert Koopmann als Sprecher der Jugendfeuerwehr begrüßen.

Zwick berichtete über die Tätigkeiten des Jahres 2017, die vor allem mit durch Unwettereinsätze, zwei Großbrände und eine Vielzahl von Fehlalarmen durch Brandmeldeanlagen geprägt waren. Insgesamt hatte die Feuerwehr Goldenstedt 78 Einsätze die sich aus 10 Brandeinsätzen, 6 nachbarschaftlichen Löschhilfen, 23 technische Hilfeleistungen und 39 Fehlalarmen zusammensetzen, so kommt die Feuerwehr auf 2497 Einsatzstunden. Hinzu kommen die Stunden für Dienste und Übungsabende (3.815), Brandsicherheitswachen (554), Lehrgänge (714) und die Jugendarbeit (1.694). Somit wurden insgesamt 9.274 Stunden ehrenamtlich geleistet. Nicht berücksichtig sind die unzählige Stunden, der Gerätewarte, des Schlauchwarts, des Zeugwarts und des Schriftführers sowie der Führungskräfte.

Neu in die Feuerwehr aufgenommen wurden Ysbrand Voss, Jonathan Wilgen, Christian Schrank und Jan-Henry Schröder. Die Einsatzabteilung besteht jetzt aus 51 Mitgliedern davon 4 Frauen. Hinzu kommen 26 Mitglieder der Altersabteilung sowie Arnold Meyer als Ehrenmitglied der Goldenstedter Feuerwehr.

Zur neuen Jugendfeuerwehrwartin wurde Annemarie Marischen und zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Daniel Michel gewählt. Den Posten als stellvertretenden Gerätewart bekleidet jetzt Mathis Dornieden. Der Festausschuss wurde wieder gewählt und setzt sich weiterhin aus Jan-Christoph Harting, Mathis Dornieden, Ralf kleine Lamping und Markus Schröder zusammen, zur neuen Kassenprüferin wurde Anja Weber gewählt.

Neben den Wahlen standen auch zahlreiche Beförderungen auf der Tagesordnung. So wurden Tobias Bramlage und Daniel Michel zum Oberfeuerwehrmann, Markus Nolte und Holger Grimm zum Hauptfeuerwehrmann, Gerhard Wübbenhorst zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Stefan Anhuth und Sebastian Demski zum Oberlöschmeister, Stefan Zwick zum Hauptlöschmeister und Peter Schaumlöffel zum Brandmeister befördert.

Die Gruppenführer berichteten von der Gestaltung der Dienstabende und waren mit der Beteiligung zufrieden. Der Sicherheitsbeauftragte teilte mit, dass es im letzten Jahr erfreulicherweise zu keinen größeren Verletzungen oder Unfällen gekommen ist. Die bisherige Jugendfeuerwehrwartin Anja Weber berichtete von den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und bedankte sich bei den Aktiven für die gute Zusammenarbeit und das zur Zeit 16 Jungen und 3 Mädchen in der Jugendfeuerwehr aktiv sind. Norbert Lück berichtete von den Aktivitäten der Altersabteilung und bedankte sich bei der Gemeinde und den Aktiven für deren Unterstützung.

In Ihren Grußwörtern überbrachten der Bürgermeister und der stellvertretende Kreisbrandmeister den Dank für die geleistete Arbeit von Rat und Verwaltung sowie vom Kreisfeuerwehrverband. Bürgermeister Meyer lobte die gute Zusammenarbeit der beiden Ortsfeuerwehren und Udo Schwarz hob hervor, dass die Zusammenarbeit mit anderen Wehren im Kreis und darüber hinaus sehr gut funktioniert. Beide zeigten sich Erstaunt über die große Zahl an Fehlalarmen und brachten ein, dass hier Handlungsbedarf bestehe. Udo Schwarz lobte die Verwaltung dafür, dass sie sich bemühe den Versicherungsschutz der Kameraden zu verbessen. Auch Peter Schaumlöffel bedankte sich bei den Kameraden für die erbrachte Arbeit. Ebenso bedankte er sich bei allen Arbeitgebern für die Freistellung der Kameraden während der Arbeitszeit.

Stefan Zwick schloss die Sitzung und lud alle Gäste und Mitglieder der Aktiven und Altersabteilung ein noch einige gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus zu verbringen.

Text: G. Schewe, Fotos M. Nolte